Blaubeer-Himbeer-Tiramisu


für eine Gratinform von ca. 20x29 cm reicht für 8-12 Personen, je nach Appetit :) 


Zutaten:

Creme

500ml Sojarahm (Sahne :)) aufschlagbar (in der CH: von der Migros)

knapp 500ml Provamel-Vanillepudding

2 Päckchen Sahnesteif

3-4 EL Puderzucker


250g Bio-Blaubeeren

250g Bio-Himbeeren (habe gefrorene genommen)

2-3 EL Holunderblütensirup


Biskuit (von veganpassion.de, multipliziert mit 4, da ihr Rezept nur für 2 Personen ist)

200g Bio-Mehl

80g Zucker

4 Msp. Backpulver

4 Msp. Vanille

4 Prise Salz

4 EL Öl

200 ml Sprudel

12-16 EL Bio-Soja-Reis-Drink


Die trockenen Zutaten mischen und unter Rühren die flüssigen hinzugeben. Den homogenen Teig dann in die Gratinform geben oder auf einem Backblech glattstreichen und später ausstechen.

Bei 160° Umluft ca. 20 bis 25 Minuten backen. Wichtig: nicht zu lange backen, eher nur 17-20 Minuten, und im abgestellten Ofen noch ein paar Minuten backen, denn es ist sehr wichtig, dass das Biskuit keine Kruste bildet, sonst kann der Trunk nicht gut einziehen. Anschliessend jeweils mit einem halben TL Zucker bestreuen und gut auskühlen lassen. Anschliessend mit einer Gabel einstechen, damit der Trunk besser einzieht.


Trunk

125 g von den Heidelbeeren, also ca. die Hälfte nehmen, je nach Mixer direkt mixen oder zuerst etwas köcheln lassen, mit dem Sirup und etwas Wasser mischen, auf das Biskuit giessen. 


Creme

Für die Creme die Sahne aufschlagen, mit dem Pudding, Sahnsteif und Puderzucker mischen. Am Ende die Heidelbeeren und Himbeeren unterziehen, einige für die Deko beiseite behalten. 

Die beiseitegelegten Beeren auf der Creme verteilen. Das Tiramisu einige Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. 


Geniessen :) 


Bemerkungen

-Am besten ist Tiramisu wenn es über Nacht durchziehen kann.

-Ich würde ev. das Biskuit mal 5 rechnen vom Ausgansrezept von veganpassion, denn ich fand es etwas zu dünn. 

-Es ist wichtig, dass die Sahne sehr steif geschlagen wird. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0